Seminararbeit fast fertig, jetzt fehlt nur noch die Korrektur

Der Augenblick der Wahrheit, die Korrektur, das Lektorat. Jeder Student sehnt sich nach diesem Abschnitt im Schaffensprozess, markiert er doch die Zielgerade der Aufgabe. Manch einer sieht dem Urteil des Korrekturlesers selbstbewusst entgegen, reine Formsache halt, denn man weiß, was man kann. Andere wiederum sehen dem Resultat des Korrekturlesens mit großer Besorgnis entgegen. Unsicherheit macht sich bemerkbar, besonders bei denen, die zum ersten Mal eine Semesterarbeit verfassen.

Sie sind von Ihrem Jurastudium die Hausarbeiten gewohnt, die im Westlichen im Gutachterstil abgefasst werden. Vom ersten Semester an haben Sie gelernt Fälle zu lösen, einen Schwerpunkt zu setzen und wie ein Richter völlig unverschnörkelt die Falllösung zu präsentieren.

Ihre erste Seminararbeit läutet das Ende dieser Ära ein. Ab jetzt wird Ihnen unter Umständen ein Thema vorgegeben. Zum Thema wollen Sie nun eine These entwickeln und eine Diskussion ableiten. Ganz anders als bei der Hausarbeit wird nicht der Schwerpunkt bewertet, den Sie sich in einer Seminararbeit frei wählen können. Diesmal wird die Struktur Ihrer Arbeit bewertet und wie Sie vorhandenes Material, sprich Quellen, auswerten.

Bei einer Seminararbeit betrachten Sie das Thema als Wissenschaftler und nicht als Richter. Sie bewerten dabei eine spezifische Fragestellung, ohne dabei in einen Lehrbuchmodus zu verfallen. Ihre Seminararbeit hat es zum Ziel sich selbst und dem Dozenten zu beweisen, dass Sie in der Lage sind, eigenständige Überlegungen anzustellen und daraus eine Lösung zur Fragestellung zu erarbeiten.

Zunächst einmal wollen Sie Ihre These entwickeln. Das können Sie, indem Sie eine einfache Behauptung aufstellen, die man mit Argumenten belegen oder widerlegen kann. Auch aus einer Analogie lässt sich eine These ableiten in dem Sie ein bereits bekanntes Regelwerk auf eine neue Sachlage übertragen. Die teleologische Restriktion bietet sich ebenfalls an eine These zu konstruieren genauso wie Herleitungen.

Doch woher bekommen Sie den Stoff, aus dem Sie Ihre zukünftige These entwickeln wollen? An erster Stelle stehen hier immer noch die klassischen Spitzenreiter viel Lesen und Nachdenken. Zum Beispiel können Sie in Lehrbüchern und Kommentaren fündig werden. Beim Studieren von Gesetzestexten können Sie auf Fragestellungen kommen, die Sie gerne beantwortet haben wollen.

Nachdem Sie endlich Ihre These entwickelt haben können Sie damit beginnen Ihre Arbeit zu schreiben. Es empfiehlt sich, einen Zeitplan zu erstellen. Zum Beispiel können Sie sich vornehmen jeden Tag, innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters, wenigstens eine Seite zu schreiben. Eine Seite pro Tag ist ein realistisches Ziel, dabei brauchen Sie Ihre üblichen Aktivitäten am Wochenende nicht zu vernachlässigen. Gönnen Sie sich ruhig diese wohlverdiente Pause, denn wer unter Stress schreiben muss, neigt zu Schreibblockaden und auch die Qualität der Arbeit leidet.

Beginnen Sie dann mit der Literaturrecherche. Sie können das von Hand machen und sich eine Liste mit relevanten Veröffentlichungen anlegen oder Sie investieren in eine Software aus der heraus Sie direkt in Datenbanken und Bibliothekskatalogen recherchieren und bibliografieren können. Diese Investition lohnt sich allemal, denn Sie werden noch viele Literaturrecherchen bis zu Ihrer Promotion anstellen.

Überlegen Sie sich danach grob, wie Sie Ihre Seminararbeit gliedern wollen. Das hilft Ihnen dabei, sich beim Schreiben zu orientieren.

Schreiben Sie nun einfach das Exposé zu Ihrer zukünftigen Arbeit, indem Sie Ihre Gedanken und Erkenntnisse zur These ausformulieren. Dabei werden Sie dann auch schnell gewahr, ob Ihre Gliederung tragbar ist oder ob Sie Veränderungen daran vornehmen müssen. Ihr Exposé hat idealerweise fünf bis sechs Seiten. Schließlich geht es daran, die verschiedenen Aspekte Ihres Exposés zu vertiefen und Fragestellungen auszubauen.

Endlich halten Sie einen ersten Entwurf in den Händen. Spätestens jetzt wäre es schön eine Hilfe bei Ihrer Seminararbeit zu haben, beispielsweise jemanden, dem Sie den Entwurf zu lesen geben, und von dem Sie ein fachlich qualifiziertes Feedback erhalten.

Wenn Sie Hilfe beim Schreiben Ihrer Seminararbeit in Anspruch nehmen wollen, sollten Sie sich an einen Profi wenden

Nachdem Sie sich Ihren ersten Entwurf in vielen Wochen mühsam und gewissenhaft erarbeitet haben, brauchen Sie einen fachlich qualifizierten Lektor. Das bedeutet für Sie, dass Sie bei der Wahl Ihres Lektors darauf achten wollen, dass er ein bereits fertiger Jurist ist. In der Regel betätigen sich viele als akademische Ghostwriter, da Sie oft auch damit beauftragt werden Passagen umzuformulieren. Welche Dienste bietet Ihnen ein professioneller Lektor an?

Zunächst einmal wird er Ihnen ein wissenschaftlich korrektes Feedback bieten, wie Sie es von einem Betreuer an der Uni sich niemals erwarten können. Ihren Lektor haben Sie exklusiv für sich, während Sie sich Ihren Betreuer mit zehn anderen Studenten teilen dürfen. Da kann natürlich nichts Gescheites dabei herauskommen.

Lektoren haben jahrelange Erfahrung im Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten.

Unsere Lektoren überprüfen Ihre Orthografie und Grammatik, die Interpunktion, den Stil im Allgemeinen und natürlich die Gliederung. Sie wissen genau, worauf es ankommt und werden Ihnen gegebenenfalls Vorschläge unterbreiten, wie Sie die gefundenen Fehler ausbügeln können. Sollten Sie es wünschen, formulieren unsere professionellen Lektoren in Absprache mit Ihnen auch gerne die betreffenden Passagen um oder optimieren Ihre gesamte Arbeit.

Das Optimieren Ihrer Arbeit bedeutet, dass Wiederholungen herausgestrichen werden. Bandwurmsätze werden aufgespalten und es wird auch überprüft, ob Sie ausreichend und gültige Nachweise angegeben haben. Das heißt, alle Aussagen, die Sie getroffen haben, auch korrekt belegt haben. Schließlich wird auch geprüft, ob Ihre Seminararbeit den wissenschaftlichen Anforderungen Genüge leistet.

Die Vorteile für ein professionelles Lektorat sprechen für sich. Die Verständlichkeit und Lesbarkeit Ihrer Arbeit wird deutlich verbessert, ist frei von Fehlern und dadurch erzielen Sie eine bessere Beurteilung. Unsere Lektoren können aber noch viel mehr!

Zum Beispiel die Einleitung zu Ihrer Seminararbeit schreiben

Wie bereits angeklungen, unsere Lektoren sind auch gleichzeitig versierte Autoren. Als akademische Ghostwriter können Sie Ihnen auch die Einleitung zu Ihrer Seminararbeit schreiben. Eine gut geschriebene Einleitung bereitet den Leser auf die Arbeit vor, soll ihn neugierig machen und zum Lesen animieren.

Vielen fällt das Schreiben der Einleitung schwer. Das kommt nicht zuletzt daher, weil sie denken, was am Anfang kommt, soll auch zuerst geschrieben werden. Genaue wie für das Inhaltsverzeichnis ist diese Annahme jedoch irrig.

In der Einleitung stellen Sie den Hintergrund Ihrer Arbeit vor und Ihre These auf. Es können auch mehrere Thesen sein, aber Achtung, denken Sie immer daran, dass der Umfang einer Seminararbeit ziemlich limitiert ist.

Ihre These gibt nicht nur die Gliederung ihres Hauptteils vor, sondern auch den Rahmen für Ihre Einleitung und das Fazit. Und hier liegt oft das Problem, denn im Fazit belegen oder widersprechen Sie nicht nur Ihre These, Sie fassen auch gleichzeitig Ihre Arbeit zusammen.

Das Fazit und Ihre Einleitung stehen in direkter Beziehung zueinander und sollen sich wie aus einem Guss lesen. Wir empfehlen daher immer, die Einleitung nur grob zu entwerfen und dann zuerst den Hauptteil und das Fazit fertigzustellen.

Was ist das Grundgerüst für eine gelungene Einleitung?

Das Grundgerüst ist eigentlich für alle wissenschaftlichen Arbeiten mehr oder weniger das gleiche. Sie beginnen damit, in Ihre Fragestellung kurz einzuführen und erklären die Ziele Ihrer Seminararbeit. Wo dies zutrifft, stellen Sie die Methodik vor, die sie angewandt haben. Anschließend vertreten Sie Ihre Position zum Thema.

Vergessen Sie nicht anzugeben, auf welche Literatur Sie sich bei Ihrer Arbeit gestützt haben. Gehen Sie auch darauf ein, wie Ihre Arbeit strukturiert ist, was Sie leistet und was nicht.

Was können unsere Ghostwriter noch für Ihre Seminararbeit tun

Außer der Einleitung könnte Ihr persönlicher Ghostwriter zum Beispiel Ihre Seminararbeit nach Ihren Vorgaben komplett schreiben, sodass Sie das Endprodukt dann als Vorlage für Ihre eigene Arbeit benutzen können. Eine Seminararbeit kaufen ist die ideale Lösung für alle, die aus beruflichen oder privaten Gründen unter Stress und Zeitdruck stehen.

Dabei können Sie sich überlegen, ob Sie die Quellenrecherche selbst durchführen oder ob Sie dem Autor auch diesen Arbeitsschritt überantworten wollen.

Selbst Akademiker und Jurist weiß er genau wie und wo er zu recherchieren hat. Er weiß, dass ein Münchner Kommentar über einem Palandt steht und dass ein Staudinger Kommentar höherwertig ist als ein Münchner.

Damit nicht genug, auf Ihren Wunsch hin kümmert er sich auch um das Formatieren Ihrer Seminararbeit. Wie im richtigen Leben kann auch bei einer wissenschaftlichen Arbeit der erste Eindruck entscheidend sein.

Erst einmal wird er Ihre Arbeit getreu den Vorgaben Ihres Dozenten oder der Fakultät formatieren, dann wird er sich dem Gesamteindruck annehmen und wichtige Layoutelemente wie Abbildungen und Tabellen anpassen. Ein uniformes Erscheinungsbild zu erhalten ist dabei das Ziel, dazu gehört es auch für eine korrekte Paginierung zu sorgen, Inhaltsverzeichnisse aus den Seitenüberschriften zu erzeugen. Auch für die richtige Formatierung von Fußnoten, Quellen-, und Literaturverzeichnissen wird Sorge getragen.

Unter Umständen wollen Sie Ihre Seminararbeit in die englische Sprache übertragen lassen. Auch das können unsere akademischen Ghostwriter leisten. Wie alle unsere Autoren verfügt der Übersetzer über ein abgeschlossenes Studium in Ihrer Fakultät und ist zudem Muttersprachler. Eine Plagiatskontrolle rundet das Leistungsangebot ab. Bei Gwriter-s.de erhalten Sie alle Dienstleistungen rund um das Anfertigen wissenschaftlicher Arbeiten aus einer Hand.

Lassen Sie sich doch noch heute von uns einmal ganz unverbindlich zum Thema juristische Seminararbeit beraten

Unsere freundlichen und geschulten Berater stehen Ihnen von Montag bis Freitag, von 8:00 bis 18:00 Uhr, kompetent zur Seite und helfen Ihnen die für Sie beste Lösung zu finden. Auf unserer Webseite finden Sie auch Musterarbeiten zum Herunterladen. Unser kostenloser Rückrufservice rundet unser Beratungsangebot ab. Fragen Sie auch nach unserem garantierten Erstkundenrabatt oder dem Preisdiscount für wiederkehrende Kunden.

Wir verhelfen Ihnen zu einer 100-prozentig plagiatsfrei und originalen juristischen Seminararbeit, sei es in Deutsch oder Englisch. Ihr persönlicher Autor wird als Berater mit Ihnen zusammen Ihre Anforderungen erörtern und auf Ihre Vorgaben und Wünsche eingehen. Bei uns werden Pünktlichkeit und Diskretion großgeschrieben.

Ihren Autor zu beauftragen ist ganz einfach, auf der Bestellseite brauchen Sie für eine erste Kontaktaufnahme nur das Formular auszufüllen. Dort können Sie ganz exakte Angaben machen, wie z. B. Thema, Abgabetermin oder die Aufgaben präzise ausformulieren.

Transparenz ist uns wichtig, deswegen wird Ihnen am Ende des Formulars, und noch bevor Sie das Bestellformular abschicken, völlig unverbindlich, der genaue Preis angezeigt, was das Schreiben lassen Ihrer Bachelorarbeit kostet, oder jedes andere unserer Leistungspakete.

Sparen Sie zusätzlich bares Geld und empfehlen Sie uns weiter. Für jeden Auftrag den Sie uns bringen geben wir Ihnen einen Discount auf Ihre Arbeit und natürlich auf die Ihres Freundes oder Kommilitonen!

Gwriter-s.de– Ihr Studienerfolg ist unsere Passion!